Ein ganz großes Dankeschön
allen Helfern, Kuchenbäckern, Spendern und Gästen,
die am Tag der offenen Tür in Heilbronn
am 8. Oktober 2017 dabei waren.
Mit den Einnahmen und Spenden können wir einige aufgelaufene Tierarztrechnungen unserer Pflegehunde begleichen.
                                     


Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Unser ganz dringender Notfall im Moment ist Patricia
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de


Ihr Einkauf unterstützt unsere Arbeit



12.10.2016  |  Isabel , unser Pflegefall

Isabel kam im Juli 2016 nach Deutschland in eine Pflegefamilie. Sie war in einem ziemlich schlechten Zustand und hätte in Spanien sicher nicht mehr lange gelebt. Sie wurde dort schon Leishmaniose positiv getestet. Wir haben nach ihrer Ankunft hier in Deutschland sofort mit der Behandlung begonnen.

Anfangs schlief Isabel sehr viel und die Pflegefamilie kümmerte sich intensiv um sie. Sie ist im Moment ein Hunde-Pflegefall und noch nicht vermittlungsfähig. Isabel befindet sich von Anfang an hier in Deutschland in tierärztlicher Behandlung. Sie humpelte sehr stark und konnte den rechten Hinterlauf nicht belasten. Als Isabel stabil genug war, wurde deshalb ihre Hüfte untersucht und ein Röntgenbild gemacht. Das Röntgenbild zeigte rechtsseitig eine Hüfte in katastrophalem Zustand.

Der Tierarzt vermutet, dass seit langem eine Entzündung im Gelenk besteht, welche die Knochen nach und nach regelrecht zersetzt hat. Ein neues Hüftgelenk ist aus seiner Sicht nicht möglich, da eine Fixierung an einem gesunden Knochen nicht machbar ist.

Isabel wurde nach einer Behandlung mit Antibiotika Schmerzmittel verordnet, damit sie sich überhaupt bewegen kann und ihre wenigen vorhandenen Muskeln nicht total abgebaut werden.

Nach Meinung der Spezialisten ist eine komplette Resektion des Kugelgelenks ( Femurkopfresektion ) am sinnvollsten für Isabel. Das Ergebnis ist im Vergleich zu einem künstlichen Hüftgelenk instabiler, aber Isabel kann damit ein schmerzfreies Leben führen.

Außerdem hatte Isabel am ganzen Körper offene und verkrustete Hautstellen ? vermutlich durch die Leishmaniose . Isabel musste jeden zweiten Tag gebadet werden.

Wir sind froh, dass Isabel in ihrer Pflegefamilie so toll umsorgt wird und haben großen Respekt vor so viel Einsatz.

Durch das Baden sind nach und nach alle Entzündungen abgeheilt und die Verkrustungen haben sich gelöst. Das Fell wächst an vielen Stellen gut nach. Leider noch nicht überall.

Mit Hilfe der Schmerzmittel geht es Isabel immer besser, so dass sie inzwischen quietschvergnügt mit den anderen Hunden der Pflegefamilie durch die Gegend hüpft und manchmal ausgebremst werden muss. Aber wer will es ihr verdenken, dass sie endlich beginnt ihr Leben zu geniesen.

Isabel geht nun mehrere kleine Spazierrunden täglich, um langsam ihre Kondition zu steigern und ein wenig ihre Muskeln aufzubauen.

Schon vorab wird Isabel einen Termin zum Kennenlernen bei der Physiotherapie haben. Nach der OP wird dieses nach ärztlicher Anweisung weitergeführt werden, denn es ist zur schnelleren Genesung unbedingt notwendig.

Am 25. Oktober hat Isabel ihren OP-Termin wenn alles gut läuft und es ihr gut geht.
Voraussetzung dafür sind gute Blut- und Urinwerte, die eine Woche vor dem Termin beim TA kontrolliert werden. Gleichzeitig werden dabei ihre Leishmaniose-Werte überprüft.

ISABEL´S OP MUSSTE VERSCHOBEN WERDEN, DA SIE NOCH NICHT FIT GENUG IST UND WEITERHIN GEPÄPPELT WERDEN MUSS.

DIE OP IST AUF ANFANG DEZEMBER 2016 VERSCHOBEN.

Isabel wurde am 5. Dezember 2016 operiert. Sie hat die OP gut überstanden. Sie hat bereits versucht auf dem Bein zu stehen und wir sind froh, dass sie alles so gut mitmacht.

Ein tapferes Mädchen!


Am 15.12.2016 wurden bereits die Fäden gezogen und Isabel geht es sehr gut. Sie versucht bereits, auf dem operierten Bein zu stehen. Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit dem Heilungsverlauf, so das ab sofort mit gezielter Physiotherapie und Bewegungstraining begonnen werden kann.

Wir freuen uns , dass Isabel nun schmerzfrei und unbeschwert leben kann und danken allen Spendern und Unterstützern !

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Isabel´s OP und ihre Nachsorge wurde mit Kosten von ca. 2000 bis 3000 Euro veranschlagt.

Wir haben bisher beim Tag der offenen Tür vor dem Fressnapf Heilbronn am 9.10.2016 knapp 350 Euro eingenommen.

Wir freuen uns natürlich sehr über Spenden oder weitere Ideen, die uns helfen das benötigte Geld zusammen zu bekommen. Jeder einzelne Euro hilft uns und besonders Isabel für die bestmögliche Behandlung.

Wer spenden möchte bitte im Betreff - Isabel - angeben

Raiffeisenbank Neudenau

BIC: GENODE61NEU

IBAN: DE22667624330085382004

Wir veröffentlichen den Spendenstand und die Namen der Spender. Wer anonym bleiben möchte, bitte Isabel - anonym - vermerken.

Vielen Dank im Namen von Isabel und dem gesamten Garafia-Team.

Kostenüberblick - voraussichtlicher Bedarf von Isabels OP- und Behandlungskosten:                                                                                                                     3000,00 Euro

Einnahmen                                             

09.Oktober 2016 Einnahmen Fressnapf            350 Euro                    gesamt  350,00 Euro

15.Oktober 2016 Einnahmen                      180,50 Euro                     gesamt  530,50 Euro

Flohmarkt Prevorst

Spende von Christel Combs                       1500,00 Euro                  gesamt  2030,50 Euro

Spende von Nicole Heiler                                50,00 Euro                    gesamt  2080,50 Euro   

Spende von Familie Gut                                50,00 Euro                  gesamt  2130,00 Euro

Spende von Nicole Heiler                             200,00 Euro                  gesamt  2330,00 Euro

Spende von Ellen Pfeiler                              250,00 Euro                  gesamt  2580,00 Euro

Einnahmen Weihnachtsmarkt

Neckarsulm                                                150,28 Euro                  gesamt  2730,28 Euro


29.11.2016 Wir haben es fast geschafft und das Geld für Isabel´s OP und ihre weiteren Behandlungskosten zusammen. Die Einnahmen aus der Auktion auf Facebook, die noch bis 20. Dezember 2016 läuft, werden hoffentlich den noch fehlenden Betrag decken. Schauen Sie vorbei, es gibt tolle Sachen zu ersteigern.

Vielen Dank!

https://www.facebook.com/Tierschutzverein-Garafia


Kostenüberblick - tatsächlicher Bedarf:

Medikamente    August 2016           165,00 Euro                                 gesamt   165,00 Euro

Tierarztrechnung September 2016    259,15 Euro                                gesamt   424,15 Euro

Tierarztrechnung Oktober 2016        500,00 Euro                                gesamt   924,15 Euro

10er Karte Physiotherapie                315,00 Euro                                gesamt 1239,15 Euro

OP Dezember 2016                         451,00 Euro                                gesamt 1690,15 Euro

Labor und Untersuchung

vor der OP November 2016             192,70 Euro                                   gesamt 1882,85 Euro

«« zurück