Wir benötigen dringend Pflegefamilie, die bereits ausreisefertige Hunde aufnehmen, damit Notfälle aus der Perrera aufgenommen werden können.

Bitte lesen Sie hier weiter ->


Unser 12. Garafia-Treffen findet am 10. September 2017 statt.
Wir freuen uns auf alle Garafia-Hunde mit ihren Familien.
Für unsere Tombola benötigen wir wieder Gewinne.
Wer etwas beitragen möchten, bitte an
martina.garafia@yahoo.de
Vielen Dank!


100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transportpaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Camarles oder Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes!




Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung des Transport unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!


Ihr Einkauf unterstützt unsere Arbeit




 
 

  • Curra
  •  
  •  Wartet in/auf: La Gomera
  • Rasse: Mischling 
  • Geboren: Juli 2016
  • Größe: 30 cm  |  Gewicht: 5,5 kg
  • Kastriert: ja  |  Filariatest: negativ
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

Die kleine Curra wurde mitten im Wald entdeckt, ausgezehrt und in sehr schlechtem Zustand. Sie muss keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, den sie wollte sofort flüchten als die Menschen näher kamen. Sie wurde in der nähe des Fundorts regelmäßig gefüttert.  Zu allem Übel stellten wir fest, dass sie bereits Welpen hat. Diese haben es leider nicht geschafft zu überleben.
Curra ließ sich nach einiger Zeit bereitwillig einfangen und kam in eine liebe Pflegefamilie. Sie wurde medizinisch versorgt und erholte sich.
Langsam fasst sie Vertrauen und lernt schnell z.B kann sie schon sehr gut an der Leine laufen und orientiert sich dabei total an ihrem Pflegefrauchen.
Curra braucht Menschen, die mit Zeit und Geduld ihr Vertrauen gewinnen und ihr Sicherheit geben.

Anfrage zu Curra   |  «« zurück