Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Unser ganz dringender Notfall im Moment ist Patricia
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de


Ein ganz großes Dankeschön
allen Helfern, Kuchenbäckern, Spendern und Gästen,
die am Tag der offenen Tür in Heilbronn
am 8. Oktober 2017 dabei waren.
Mit den Einnahmen und Spenden können wir einige aufgelaufene Tierarztrechnungen unserer Pflegehunde begleichen.
                                     


100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transportpaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Camarles oder Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes!




Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung des Transport unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!


Ihr Einkauf unterstützt unsere Arbeit




 
 











  • Danko
  •  
  •  Wartet in einer Pflegestelle in: Backnang
  • Rasse: Mischling (m)
  • Geboren: 10.06.2017
  • aktuelle Größe: 20 cm  |  aktuelles Gewicht:  kg
  • Ausgewachsen:  cm Schulterhöhe und  kg Gewicht
  • Kastriert: nein  |  Filariatest:  - 
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

26.09.2017
Danco lebt seit kurzem in einer Pflegefamilie und lernt das Leben in Deutschland kennen. Er ist ein freundlicher und agiler kleiner Kerl, der bereit für sein neues Leben ist.
10.08.2017
Lilith ist die Mutter von Danko und Branco, die gemeinsam von einer lieben Tierschützerin auf Gran Canaria aus der dortigen Parrera gerettet wurden. Die beide Hundebuben wurde dort geboren und hätten ohne diese Hilfe keine Chance gehabt. Zu hart ist das Leben in einer Perrera , wenig Futter und sauberes Wasser, keine medizinische Versorgung und keine Ansprache oder gar Spaziergänge.
Zum Glück leben alle drei jetzt in einer Pflegefamilie auf der Insel und werden gut betreut, medizinisch versorgt, geimpft und auf die Reise in eine eigene Familie vorbereitet.

Anfrage zu Danko   |  «« zurück