Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de


100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transport- und Reisepaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes!




Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung bei der Reise unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!


Ihr Einkauf unterstützt unsere Arbeit




 
 










  • Einstein    -    RESERVIERT!
  •  
  •  Wartet in einer Pflegestelle in: Weissach im Tal
  • Rasse: Pudel-Bichon-Mischling 
  • Geboren: 15.06.2016
  • Größe: 38 cm  |  Gewicht:  kg
  • Kastriert: ja  |  Filariatest: negativ
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

Dezmeber 2017
über Einstein gibt es nur Gutes zu berichten:
- im Haus ruhig und entspannt, läuft auch nicht mehr auf Schritt und
Tritt hinterher, wie anfangs, alleine bleiben geht vorerst nur im Auto
für kurze Zeit, kann aber sicher eingeübt werden
- geht unerschrocken bei jedem Wetter gerne raus
- lässt sich an der Leine am kleinen Finger führen, zieht nicht, dackelt
meistens direkt hinter einem her, erkundet aber zunehmend auch im
Leinenradius die Landschaft, wenn er einen Ort schon kennt
- haart nicht, kläfft nicht, war nach zwei Tagen sicher Stubenrein (hält
nachts locker zehn Stunden ein, tags gut vier,
- lässt sich toll heran rufen und Halsband/Leine an- oder ablegen
- Treppen, Autos, Männer, Kracher absolut kein Problem, hält gern
Abstand zu Fremden und beobachtet sie sehr genau, anfangs misstrauisch
- wehrt sich nicht wenn man ihn anfasst oder hoch nimmt, wird aber
starr, wenn er etwas nicht mag, wie z.B. hoch nehmen, oder nicht kennt,
wie z.B. anfangs das Pfoten trocknen. Wie man auf dem Foto sieht, macht
er das jetzt aber entspannt mit.
- obwohl er nicht so furchtbar gern Auto fährt und auf Strecken über
fünf Minuten zuverlässig erbricht, springt er jetzt selbständig und brav
in die Box, hat gelernt, auch bei offener Tür erst raus zu springen,
wenn er angeleint ist und aufgefordert wird
- schmust und kuschelt hingebungsvoll
- zeigt keinerlei Aggression
- gut mit Katzen zu vergesellschaften, auch hier weder Jagd- noch
Spielverhalten, beobachtet, hält Abstand, würde gerne näher ran und
schnüffeln, akzeptiert aber problemlos, dass z.B. unsere Katze ihn etwas
auf Abstand hält. Die für ihn völlig überraschend auftauchende
Vogelfutterstellenkatze auf dem Foto hat er auch weder zu jagen noch zu
bedrängen versucht, sondern beschnüffelt sie, wenn sie ihm den Hintern
zuwendet und geht auf Distanz, wenn sie ihn anschaut. Super
Voraussetzungen, dass ihn eine im neuen Heim schon vorhandene Katze
akzeptiert und vielleicht sogar mittelfristig mit ihm kuschelt

Geschichte:
Einstein lebte mit vier weiteren Rüden auf La Gomera an der Kette. Zum Glück fand er sehr schnell eine Pflegefamilie, in die er reisen kann. Er wird dort das Leben in einer Familie kennen lernen.

Anfrage zu Einstein   |  «« zurück