Lucky hatte in seinem kurzem Leben bisher viel Pech, verlor seine eigene Familie und musste nun schon zweimal unverschuldet seine Pflegestelle wechseln. Deshalb suchen wir dringend einen festen Platz für ihn.



HERZLICHE EINLADUNG ZUM

13. GARAFIA-TREFFEN

AM SONNTAG, DEM 16.09.2018 AB 11.00 UHR

Nähere Infos finden Sie hier->


Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de


100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transport- und Reisepaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes:

Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung bei der Reise unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera/ Teneriffa nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!




 
 





  • Oso
  •  
  •  Wartet in/auf: La Gomera
  • Rasse: Labrador/Mischling 
  • Geboren: 2016
  • Größe: 53 cm  |  Gewicht: 23 kg
  • Kastriert: ja  |  Filariatest: negativ
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

Pflegefamilie gesucht !

   Anfragen per Mail bitte direkt an
martina.garafia@yahoo.de                                   
02.08.2018
Noch immer wartet Oso auf seine Chance. Er lebt weiterhin bei einer Familie auf La Gomera. Sie versogt ihn und ist lieb zu ihm, Oso bleibt aber die meiste Zeit sich selbst überlassen. So kann der Rüde natürlich nichts lernen. Deshalb suchen wir für Oso eine Pflegefamilie oder eine Familie, in der er für immer bleiben kann.
19.04.2018
Oso wurde mit seinem Bruder gefunden und fand ein Zuhause, welches nicht gut war. Der Bruder starb leider.
Oso wurde jetzt zum Glück den Tierschützern übergeben und hat nun eine Chance auf ein besseres Leben. Wir wünschen uns für Oso eine Familie, die ihn lieb hat und gut für ihn sorgt.
Leider hat Oso noch nicht viel gelernt und erlebt und muss deshalb behutsam und geduldig an alles Neue herangeführt werden.

Anfrage zu Oso   |  «« zurück