Wir dürfen am Tag der offenen Tür die Bewirtung des Fressnapfes übernehmen:
Am Sontag, dem 29.April 2018 ab 13:00 Uhr Fügerstraße 24 in 74076 Heilbronn.
Wir freuen uns über Kuchenspenden und Helfer beim Verkauf sowie Auf-und Abbau
und viele zwei- und vierbeinige Gäste.
Kontakt:
andi.garafia@yahoo.de


Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de


100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transport- und Reisepaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes!




Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung bei der Reise unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!


Ihr Einkauf unterstützt unsere Arbeit




 
 













  • Laika
  •  
  •  Wartet in/auf: La Gomera
  • Rasse: Podenco/Mischling 
  • Geboren: 14.01.2014
  • Größe: 60 cm  |  Gewicht: 20 kg
  • Kastriert: ja  |  Filariatest:  - 
  • Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung

Laika hatte bisher ein hartes Leben. Sie gehörte einem alten Mann, der sie nicht besonders gut behandelte. Podencos sind spanische Jagdhunde und keine Haustiere. Sie kommen zur Jagdsaison nach draußen. Ansonsten werden sie weggesperrt und mehr oder weniger gut versorgt.
Laika wurde 2015 von Proanimale Gomera kastriert, so dass  die frei laufenden Rüden auf Gomera sie in Ruhe ließen und nicht noch mehr stressten, denn ihr Leben war anstrengend genug.
Nun ist ihr Besitzer gestorben und sie wurde von den Tierschützern übernommen. Zuvor hatte Laika leider noch einen Unfall als sie dem bereits kranken Besitzer weggelaufen war. Sie wurde geröngt und zum Glück ist ihr Bein nicht gebrochen.
Laika ist eine schüchterne Hündin, die noch nicht viel kennen lernen durfte. Mit Artgenossen ist sie sehr verträglich. Sie braucht Menschen mit Geduld, die ihr Zeit lassen Vertrauen aufzubauen. Ein weitere Artgenosse in ihrem neuen Zuhause würde ihr sicher dabei helfen.
Laika soll nun die schönen Seiten des Lebens kennen lernen. Deshalb wünschen wir uns eine passende Familie für sie in Deutschland.
In Spanien hat sie keine Vermittlungschancen.
Laika ist Filaria positiv und wird nun behandelt. Filaria ist eine heilbare Krankheit.

Anfrage zu Laika   |  «« zurück