Menu
Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara Gara

Vielen Dank an Christel Combs, die für Gara eine Patenschaft übernommen hat

Gara

Pflegestelle:de - Pflegestelle (Land) 95326 Kulmbach
Rasse:Podenco/Mix
Geboren:15.06.2012
Größe:50cm
Gewicht:16kg
Geschlecht:weiblich
Kastriert:ja
Filariatest:negativ
Impfungen:altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung
Katzenverträglich:unbekannt
Kinderfreundlich:unbekannt
Anfänger:unbekannt
Zweithund:ja
Reserviert:nein
Vorbesuch läuft:nein
Notfall:nein

Patenhund

Dezember 2020

Es berührt das Herz, zu lesen, was uns aus La Gomera über Gara berichtet wird: Die Podenca ist trotz ihrer Geschichte eine feine, ruhige "Prinzessin". Wenn ihr Nähe unangenehm ist, dann zieht sie sich ganz defensiv zurück, freut sich jedoch sichtlich, sobald ihre Bezugspersonen kommen. Mit anderen Hunden hatte die zarte Hündin noch nie Probleme. Mit etwas Liebe und Geduld öffnet sich sich ganz sicher jedem, der es gut mit ihr meint. 

Der folgende Satz kommt von unserer Tierfreundin aus La Gomera: "Wenn Gara dir in die Augen schaut, dann schaut sie dir bis in deine Seele."

März 2020

Wir haben Gara auf Gomera kennen lernen dürfen. Sie ist eine vorsichtige und mißtrauische Hündin, die sicher sehr traumatische Erlebnisse hatte und nur schwer wieder den Menschen ihr Vertrauen schenkt. Sie lebt gemeinsam mit Nina in einem Zwinger und ist eine sehr verträgliche Hündin. Bei Spaziergängen läuft sie an der Leine mit, aber anfassen kann man sie noch immer nicht.

 

Dezember 2019

Gara ist noch immer sehr scheu und noch nicht vermittlungsfähig. Sie bleibt vorerst ein Patenhund, wobei wir hoffen, dass sie irgendwann doch das Vertrauen in die Menschen zurückgewinnt. Bis dahin suchen wir Paten für Gara.

Juli 2019

Gara und Jonay ( bereits vermittelt) liefen eine ganze Zeit herrenlos in den Bergen von Gomera herum. Sie waren vermutlich ausgesetzt worden und haben versucht, sich alleine durchzuschlagen. Natürlich waren sie beide nicht gechipt und ihr Besitzer konnte nicht ermittelt werden.
Die Tierschützer fütterten beide regelmäßig an einem festen Futterplatz und sorgten für frisches Wasser. Der Rüde war der Mutigere von beiden und konnte als erster Anfang Juli 2019 eingefangen werden. Kurze Zeit später konnte auch Gara gesichert werden.
Gara ist etwas scheu und scheint sensibler und vorsichtiger zu sein als Jonay. Jonay fühlte sich schnell wohl und sicher in der Obhut der Tierschützer und flitzte podencotypisch verspielt und albern durch den Auslauf.
Beide Hunde werden nun tierärztlich versorgt und kastriert und suchen dann ein passendes Zuhause bei verantwortungsvollen Menschen.
Ihre Namen verdanken die beiden der Legende von Gara und Jonay, einem Liebespaar welchem die Liebe verboten war. Im Gegensatz zur Legende hoffen wir auf ein glückliches Ende für beide, wobei sie nicht gemeinsam, sondern jeder für sich eine eigene Familie suchen.

Da Gara im Moment noch sehr verstört und scheu ist, wird es sicher noch etwas dauern, bis sie vermittelt werden kann. Deshalb suchen wir für sie Paten bis sie soweit ist und vermittelt werden kann.

Sie möchten Gara kennenlernen?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen.

Sicherheitsabfrage (Captcha)
Bitte tragen Sie das Ergebnis der Rechnung in das Feld ein.
« zurück weiter » Zur Übersicht