ACHTUNG! VORANKÜNDIGUNG!
WIR ZIEHEN IN NÄCHSTER ZEIT MIT DEM INHALT UNSERER HOMEPAGE AUF EINE NEUE UND MODERNE SEITE UM!


_______________________________________________________________________________________________
Wir suchen dringend Pflegefamilien für erwachsene Hunde, für größere Hunde (Schulterhöhe von 50 - 60 cm) und für Podencos/Mischlinge.
Kontakt:
martina.garafia@yahoo.de
oder
gundula.garafia@yahoo.de
_______________________________________________________________________________________________


Bildergebnis für bilder 2. advent

100 Euro für ein Ticket ins Glück!

Transport- und Reisepaten gesucht

Du kannst nicht als Pflegestelle fungieren und möchtest dennoch gerne helfen...dann freuen wir uns sehr, Dich als Transportpate für den Transport unserer Hunde vom Tierheim in Spanien in Villena nach Baden Württemberg gewinnen zu können.

Die Fahrkarte in ein liebevolles Leben ohne Hunger und Gewalt kostet pro Hund nur 100 Euro. 

Sei dabei und tue Gutes:

Wir freuen uns auch über finanzielle Unterstützung bei der Reise unserer Hunde mit Flugpaten von La Gomera/ Teneriffa nach Stuttgart oder Frankfurt.
Diese betragen je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes zwischen 60 Euro und 130 Euro zuzüglich des Rücktransports der Boxen und Taschen in denen die Hunde gereist sind.

VIELEN DANK!




leihe mir ein tier
  • Leihe mir ein Tier †
  •  
"Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen", hat Gott gesagt.
"Damit du es lieben kannst, solange es lebt und trauern, wenn es tot ist.
Ich kann dir nicht versprechen, dass es bleiben wird, weil alles von der Erde zurückkehren muss. Wirst Du darauf aufpassen, für mich, bis ich es zurückrufe? Es wird Dich bezaubern, um Dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, Du hast immer die Erinnerung Dich zu trösten.
Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir Heim hole?"

Mein Herz antwortete:

"Mein Herr, dies soll geschehen. Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen. Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen und es lieben, solange wir dürfen. Und für das Glück, das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein. Aber solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant, werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen. Wenn unser geliebtes Tier diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele, um sie ihr Leben lang zu lieben ...
rosana
  • Rosana †
  •  
Rosana war sehr krank, als sie zu den Tierschützern auf Gomera kam. Sie wurde operiert und es ging ihr besser. Deshalb durfte Rosana nach Deutschland in eine Pflegefamilie reisen. In Deutschland ging es ihr zeitweise besser, aber auch immer wieder ziemlich schlecht und sie litt große Schmerzen. Deshalb wurde sie verschiedenen Tierärzten und in einer Tierklinik vorgestellt. Leider wurde von allen Ärzten die selbe Diagnose gestellt. Niemand konnte ihr helfen und sie dauerhaft von ihren Schmerzen befreien.Deshalb haben wir sie am 16.05.2019 schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Die fröhliche kleine Hündin wurde nur 10 Monate alt.
strolchi
  • Strolchi †
  •  
1.06.2005 - 5.07.2019

Strolchi lebte 12 Jahre bei seinem Frauchen bis dieses schwer erkrankte und und starb und er in eine Pflegefamilie umziehen musste. Nun ist Strolchi seinem Frauchen gefolgt und über die Regenbogenbrücke gegangen.


rokko
  • Rokko †
  •  

Rokko ist am 24.06.2019 nach kurzer Krankheit in seiner Pflegefamilie für immer eingeschlafen.

carmela
  • Carmela †
  •  
                                                     
Carmela ist am Dienstag, dem 4.Juni 2019 über die Regenbogenbrücke gegangen. Sie hatte zwei schöne Jahre in einer Pflegefamilie auf Gomera, in der sie geleibt und umsorgt wurde. Vielen Dank an Carmelas Pflegefamilie und ihre Paten.                       

Carmela wurde gemeinsam mit Estela
auf einem Parkplatz von San Sebastian gefunden. Vermutlich wurden die beiden dort einfach entsorgt. Beide waren in einem sehr schlechten Zustand. Ihr Fell war so verfilzt, dass es komplett geschoren werden musste. Ihre Krallen war so lang, dass sie sich bogen und Carmela, wenn überhaupt nur unter Schmerzen laufen konnte. Sie war froh, als sie von den Tierschützern gefunden und mitgenommen wurde, denn sie war sehr schwach.

Vielen Dank an Frau Dr. J. Wissel, die für Carmela eine Patenschaft übernommen hat
116 Hund/e  |   nach oben